Image by Krists Šidlovskis

OEKOSTROUM

ERNEUERBARE ENERGIEN

 

Wir von OekoStroum Luxemburg S.A. sind uns bewusst, dass eine nachhaltige Zukunft für unser Land im Bereich erneuerbarer Energien nur durch den Ausbau der Kreislaufwirtschaft, insbesondere durch den Ausbau von Windkraftanlagen in Luxemburg, möglich ist. Als lokale erneuerbare Energie ist die Windkraft natürlicher Bestandteil dieses neuen wirtschaftlichen Konzepts. Der Lebenszyklus eines Windparks beträgt 20 bis 25 Jahre und die Windräder können komplett demontiert und recycelt werden. Sie verursachen keinerlei Umweltverschmutzung – daher ist Windenergie aus unserer Sicht die beste Alternative zu fossilen Brennstoffen.  

Frank Muller, OekoStroum S.A.

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

ARISTOTELES

OEKOSTROUM

PLAN: 22 WKA-PROJEKTE BIS 2025

 

KLIMAZIELE LUXEMBURG

111,16 MW insgesamt produzierte Nennleistung durch OekoStroum S.A. in Luxemburg

111,16 MW

Insgesamt produzierte Nennleistung

Insgesamt 270.000.000 kWh Stromproduktion pro Jahr durch OekoStroum S.A. in Luxemburg

270.000.000 kwh

Stromproduktion pro Jahr

Insgesamt 60.000 versorgte 4-Personenhaushalte durch OekoStroum S.A. in Luxemburg

60.000

versorgte 4-Personen-Haushalte

CO2
180.000.000 kg

CO2 Emission-Reduzierung

KLIMASCHUTZ

OEKOSTROUM S.A.

Windkraftanlagen stellen im Bereich erneuerbarer Energien die kostengünstigste Möglichkeit zur Stromerzeugung dar. Daher spielt die Nutzung der Windenergie für den Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung eine wichtige Rolle.

HAUPTVORTEILE DER WINDENERGIE:

  1. Wind ist ein Rohstoff, den es immer geben wird. Da die ungleichmäßige Verteilung der Sonneneinstrahlung auf unsere Erde Temperatur- und daraus resultierend auch Druckdifferenzen garantiert, wird es auch immer Wind geben, dessen kinetische Energie sich der Mensch zu nutzen machen kann. Es wird bei erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie folglich niemals die Problematik geben, dass Ressourcen knapp werden könnten, wie es bspw. bei fossilen Energieträgern wie Erdöl, Erdgas und Kohle der Fall ist.

  2. Im Bereich der erneuerbaren Energien zeichnet sich die Windenergie durch eine gute CO2-Bilanz aus. Da während des Betriebes einer Windkraftanlage keinerlei Emissionen an dem klimaschädlichen Gas Kohlendioxid (CO2) anfallen, wirkt sich ein verstärkter Einsatz von Windkraftanlagen positiv auf die Gesamtemission an CO2 aus und trägt wesentlich dazu bei, die schädlichen Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren. 

 
 
Image by kazuend
NATURSCHUTZ

Da Windkraftanlagen kein CO2 oder sonstige Treibhausgase ausstossen, helfen sie den Klimawandel ein Stück weit aufzuhalten und schonen so auch unsere Wälder. Ob Erneuerbare Energie und Wald zusammenpassen, ist vor allem von der Art des Waldes abhängig. Wie bei jedem Windparkstandort auch, werden mögliche Wald-Standorte zuvor genau untersucht und die Interessen des Naturschutzes vorrangig berücksichtigt. Auf die Waldfunktionen hat der Windpark keine Auswirkungen, und da für ein Windrad lediglich eine geringe Fläche von 0,2 ha unbewaldet bleiben muss, wird auch die forstwirtschaftliche Nutzung kaum beeinträchtigt.   

ARTENSCHUTZ

Artenschutz, Tierschutz und Umweltbewusstsein ist uns genauso wichtig wie Ihnen. Ob Rotmilan oder Schwarzstorch, Fledermaus, Wildkatzen, Insekten oder Haselmaus - der bestmögliche und umfassendste Schutz  als auch die Aufrechterhaltung natürlicher Lebensräume - nicht nur - gefährdeter Tierarten nimmt bei uns einen sehr hohen Stellenwert ein.  Bei der Planung unserer Windparks sind wir verpflichtet, vor jeder Errichtung vogel- und fledermauskundliche Untersuchungen durchzuführen. Wenn diese positiv ausfallen, erfolgt die für den Bau der Windräder notwendige naturschutzrechtliche Bewilligung.

 

Unser Ziel ist es, unsere Windkraftanlagen ohne erhebliche Folgen nicht nur für Anwohner sondern auch für Fauna und Flora zu realisieren. 

KLIMAPAKT 2.0

ERNEUERBARE ENERGIEN - KLIMAZIELE LUXEMBURG

Das Pariser Abkommen vom 12.12.2015 beinhaltet u.a. die Ziele, die globale Erderwärmung gegenüber dem vorindustriellen Niveau auf deutlich unter 2°C zu begrenzen und die Bemühungen um eine Begrenzung auf 1,5°C zu forcieren. Hinsichtlich der Vereinbarkeit mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens hat die Luxemburger Regierung beschlossen, auf nationaler Ebene die Treibhausgas-Emissionen für die Sektoren außerhalb des EU-Emissionshandels um 55% bis zum Jahr 2030 im Vergleich zum Referenzjahr 2005 zu vermindern. Zudem wurde ein Energieeffizienz-Ziel von 40-44% bis zum Jahr 2030 und den Anteil erneuerbarer Energien auf 25% bis zum Jahr 2030 anzuheben.

Erneuerbare Energie für eine lebenswertere Zukunft - Wir stellen uns der Herausforderung und planen bis 2025 neben den bereits realisierten Windparks in Feelen und Weiler 14 neue On Shore Anlagen in Luxemburg.

 
 
Stehende Besprechung
BETEILIGUNGEN

Die Energiewende gelingt nur als Gemeinschaftsprojekt.  Als Verantwortliche für unsere Windparks ist uns bei der Auswahl der Standorte der einzelnen Windräder die Akzeptanz der Gemeinde und ihrer Bewohner sehr wichtig. Daher veranstalten wir auch im Vorfeld unserer Projekte Informationsveranstaltungen zum Thema Erneuerbare Energien, bei denen wir umfassend über alle wesentlichen Hintergründe informieren.  Anwohner der jeweiligen Gemeinden können sich auch finanziell an unseren Windenergieanlagen beteiligen. 

Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.

JANE FONDA